Zur Startseite Endzeit-Lieder.de

Die Entrückung

Die Entrückung, bildlich dargestellt

Die Entrückung

--- 10. APRIL 2016 --- Über die Entrückung war in den letzten Jahren sehr, sehr viel im Internet zu lesen. Es gab zahlreiche Kundgaben an Menschen in aller Welt, es gab veröffentlichte Träume, wie in der Bibel vorhergesagt. Es gab auch einen Kinofilm: „Left behind” mit Nicolas Cage in der Hauptrolle. Jeder, der einiges Interesse am Glauben und an Endzeit-Themen hatte, konnte sich informieren. Wenn Sie noch nicht dazu gehört haben, holen Sie es jetzt nach!

Ich selber habe erst 2015 von dieser Vorhersage der Bibel gehört und bin nach anfänglichen Vorbehalten zum Glauben daran gekommen. Allerdings wusste ich in meinem Herzen auch sofort und mit großer Gewissheit, dass ich selber nicht dabei sein werde. Denn ich habe eine Aufgabe, die zeitlich danach beginnt. Dazu gehört auch, dass ich das Geschehen der Entrückung den Menschen erklären soll - so wie es wirklich ist und nicht so, wie uns manche glauben machen wollen: Dies ist KEINE Entführung durch Aliens. Es ist die biblisch prophezeite Entrückung der Glaubenden und der Unschuldigen (Kinder!) in den Himmel, bevor es hier auf unserer Erde so richtig schwierig und ungemütlich wird.

Lieder

Was mich auch darin bestärkt, an die buchstäbliche Erfüllung dieser Prophetie zu glauben, ist die Gnade, dass ich selbst zwei Liedtexte schreiben durfte, die sie zum alleinigen Thema haben, sowie drei weitere, in denen sie angedeutet wird. Folgen Sie diesem Link zu Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=K9yRUfcVvU0&list=PLwYyQKAa6K4HUbF1lxebmrh7-DQnZft_E&index=13
und/oder lesen Sie nachstehend den Text des Liedes „Seid dabei”, das zur Melodie von „Butterfly” von Danyel Gérard gesungen wird:

SEID DABEI

Ihr sagt mir, dass ich nur Unsinn schwätz'.
Das sei doch gegen das Naturgesetz!
Glaub ihr denn gar nicht mehr,
was hier die Bibel sagt:
dass Gott uns vor der Trübsal retten mag?

Seid dabei, seid doch dabei,
wenn wir fliehen vor der Not!
Bald ist es für uns so weit:
fliegen wir zu unserm Gott!


Unsre Zeit ist so bös, ist so schwer
und die Herzen der Menschen sind leer.
Sie folgen ihrem Ego nur
und hören nicht auf Ihn,
und so hat ihr Leben keinen Sinn.

Seid dabei, seid doch dabei,
ihr könnt Ihm euch anvertrau'n!
Bittet Jesus um die Gnad',
dass ihr dürft den Himmel schau'n!


Stellt euch vor, wenn es wirklich geschieht
und ihr hättet die Chance verspielt:
Ihr würdet es bereuen,
dass der Glaube hat gefehlt
und deshalb der Schmerz die Seele stählt.

Unser Gott hat uns so lieb,
Er will nicht das Leid für uns.
Macht den Frieden jetzt mit Ihm,
fleht zu Ihm um Seine Gunst!

Es ist nicht mehr sehr viel Zeit,
die Gefahr ist schon zu seh'n!
Drum eilt hin zum Königsthron,
um mit Jesus jetzt zu geh'n!

Unser Gott hat uns so lieb,
Er hat Glück gewollt für uns.
Deshalb glaubt doch Seinem Wort,
fleht zu Ihm um Seine Gunst!
Fleht zu Ihm um Seine Gunst!


Spätestens seit dieses Lied entstanden ist, glaubte ich, dass die Entrückung stattfinden wird.

Der zweite Liedtext passt auf die weltbekannte Melodie „Oh when the saints go marching in” und Sie finden ihn hier in Youtube. Singen Sie mit! Und lassen Sie sich von der Hoffnungsbotschaft anstecken! Denn ich vermute, nur wer an dieses Ereignis glauben kann, hat eine Chance, mitgenommen zu werden.

Weitere Lieder zum Thema in meiner Youtube-Playlist sind:
„Warum sind wir denn nicht dabei?”,
„Der Himmel ist nah” und
„Seid auf der Hut”.
Eine andere Himmelsfreundin - Fatima - schrieb die folgenden (englischen) Titel:
„I'll have to stay” und
„I gave God my life today”.

Voraussetzungen?

Was könnten nun die Voraussetzungen sein, damit der Gläubige bei diesem Ereignis dabei sein wird? Nun, ich kann natürlich auch nur rätseln, aber wenn meine persönliche Ansicht darüber Sie interessiert, lesen Sie hier einfach weiter. Im Grunde denke ich, dass es auf diese drei Faktoren im Herzen des Menschen ankommt: GLAUBE, LIEBE und HOFFNUNG.

--- GLAUBE --- Dazu ein paar konkrete Beispiele: Der Glaube, dass Gott die Welt geschaffen hat (und sie nicht durch Zufall und Mechanismen in der Natur von selbst entstanden sei). Der Glaube, dass dieser Gott Sich in der Bibel offenbart hat und als Jesus Christus auf der Erde war. Der Glaube, dass Jesus für unsere Sünden gestorben ist und von den Toten auferstanden ist. Der Glaube, dass Gott uns alle im Himmel haben möchte und auch mächtig genug ist, das zu tun, wenn der Mensch das in seinem Herzen wirklich will.

--- LIEBE --- Liebe in erster Linie zu diesem Schöpfergott, der in Jesus Mensch geworden ist. Daraus erwachsend Liebe zu den Mitmenschen, die sich auch in diesem oder jenem guten Werk niederschlägt, sei es soziales Engagement oder das Verbreiten des Evangeliums oder was auch immer Ihnen liegt und zu Ihnen passt. Auch sich selbst darf man im gerechten Maß lieben, denn jeder ist ein einzigartiger Gedanke Gottes und deshalb wertvoll. Dabei geht es nicht um großartige Taten, sondern jede kleine Tat, die rein aus Liebe geschieht, ist kostbar in Gottes Augen.

--- HOFFNUNG --- Gerade wenn es um die Entrückung geht, halte ich die Hoffnung für einen sehr wichtigen Aspekt. Sie äußert sich zum Beispiel darin, dass man die Welt loslassen kann - dass man denken kann: Der Herrgott wird schon alles richten, besser als ich schwacher Mensch es gekonnt hätte. Ich kann mir vorstellen, dass dies ein Knackpunkt für so manchen wird, besonders wenn es darum geht, die Sorge um die eigenen Kinder loszulassen und in die Hand Gottes zu geben. Doch auch das gehört dazu, so meine Ansicht. Hoffnung haben zu können, zeugt von Gottvertrauen!

Spekulationen über einen Termin?

Ich glaube nicht, dass Spekulationen über einen möglichen Termin sinnvoll sind. Jesus hat uns dringend davon abgeraten. Er möchte vielmehr, dass wir als Christen jederzeit bereit sein sollen, in die Ewigkeit hinüberzuwechseln. Und es weiß ja auch niemand, ob er den morgigen Tag auf der Erde erlebt! Egal ob man in einem übernatürlichen Ereignis oder auf ganz normale Weise abberufen wird. Leben wir so, dass wir davor keine Angst zu haben brauchen und auch nicht bereuen müssten, etwas Wichtiges (trotz Gelegenheit) nicht getan zu haben.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen Gottes Segen und Weisheit und die süße, tröstende Gegenwart Jesu. In den kommenden Zeiten werden wir sie dringend brauchen.

 

Jesus, der Retter
Wo es Rettung gibt

Silvia Ohse · Am Markt 5 · 96332 Pressig
Tel.: 09265 8527

Impressum und Datenschutz